Das Düsseldorf-Fieber steigt

Ob mit oder ohne Timo Boll: Weltklasse-Tischtennis ist in der Shakehands-Arena garantiert

Bad Königshofen (rd) In Bad Königshofen und Umgebung grassiert zum zweiten Mal ein besonderes Virus, das Fieber, aber auch Vorfreude bei den Fans erzeugt. Beim Tischtennis-Bundesligisten TSV Bad Königshofen nennt man es Düsseldorf-Fieber. Das Highlight der Saison wirft einen langen Schatten voraus.

Bevor  es seinen Höhepunkt erreicht, steht zwar noch ein Auswärtsspiel beim neuen Tabellenführer TTC Liebherr Ochsenhausen (18. November) an. Am 25. November aber ist es dann so weit. Dann gastiert der 29-fache und amtierende Deutsche Meister und fünffache und ebenfalls amtierende Championsleague-Gewinner Borussia Düsseldorf in der Shakehands-Arena. Bei seiner ersten Vorstellung  im Grabfeld Ende März dieses Jahres strömten 1270 Zuschauer in die Arena. Den bisherigen Saisonrekord hält Ochsenhausen mit 1200 Zuschauern, erzielt natürlich gegen Düsseldorf. "Diesen und unseren eigenen Rekord wollen wir diesmal knacken" heißt das wirtschaftliche Ziel von Manager Andy Albert. Der Manager der Düsseldorfer, sein Kollege Andreas Preuß, habe ihm versprochen, rechtzeitig darüber zu informieren, ob der siebenfache Europameister, der TT-Weltstar Timo Boll mitspielen wird. Boll sei neugierig auf Bad Königshofen und habe sich, so Preuß, vorgenommen, sich das, wenn´s passt, mal anzuschauen,das hieße mitzuspielen. So unwahrscheinlich ist das nicht einmal, wenngleich sich Boll in der nationalen Szene zuletzt immer rarer machte. Einen weiteren Ausrutscher darf sich nach den drei bisherigen der Abonnementsmeister nicht leisten (nach Bergneustadt und Ochsenhausen nun auch Grenzau), wenn er nicht erstmals die Teilnahme an den Play-Offs auf Spiel setzen will. Gewarnt sein sollten ja die Düsseldorfer, bezogen sie doch in der vergangenen Saison gegen den damaligen Neuling TSV Bad Königshofen die erste und einzige Heimniederlage. Natürlich laufen die Vorbereitungen in der Tischtennisabteilung des TSV Bad Königshofen auf Hochtouren. Auf Sitzungen der engeren Führungsriege werden erforderliche, erprobte und mögliche, neue Maßnahmen bis ins Detail geplant und besprochen, damit am 25. November die einzelnen Rädchen ineinander greifen und alles wie am Schnürchen läuft. Dafür sorgen dann die jeweiligen Chefs der Bereiche Hallenaufbau, Medientechnik, Catering, Karten-Vorverkauf und –Kontrolle u.s.w. Die Voraussetzungen für einen echten Event sind so oder so gegeben. Düsseldorf hat mit den Schweden Karlsson und Källberg sowie dem Ägypter Assar drei weitere Weltklassespieler im Kader. Der Königshöfer Kilian Ort meldete sich aus dem Verletztenstand zurück und spielt diese Woche beim topbesetzten Austrian Open in Linz. Mizuki Oikawa gewann in Japan die hochklassig besetzten Universitätsmeisterschaften und bestätigte damit seine aktuell starke Form. Und Bence Majoros, so Andy Albert, "macht von Woche zu Woche sichtbar kleine Fortschritte. Die Jungs sind heiß auf Borussia Düsseldorf."


Angelaufen ist der Vorverkauf, in Bad Königshofen in der FrankenTherme, im Café-Bistro Extrablatt und bei Pick Up Sport
sowie in Bad Neustadt in der Pecht Shopping Welt.
Karten kann man sich reservieren lassen oder auch online bestellen
 
oder über E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine TTBL

So, 18. Nov. 15:00 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen - TSV
So, 25. Nov. 15:00 Uhr
TSV - Borussia Düsseldorf
So, 02. Dez. 15:00 Uhr
TSV - Werder Bremen
So, 09. Dez. 15:00 Uhr
TSV - Zugbrücke Grenzau
So, 23. Dez. 15:00 Uhr
TTC Fulda Maberzell - TSV

Nächsten Spiele

Fr, 16. Nov. 20:00 Uhr
TSV Saal a.d. Saale - TSV IV
Sa, 17. Nov. 18:00 Uhr
TSV Starnberg - TSV II
Fr, 23. Nov. 20:00 Uhr
TSV III - TV Hammelburg
Fr, 23. Nov. 20:00 Uhr
TSV IV - TV Poppenlauer III
Sa, 24. Nov. 14:30 Uhr
ASV Regenstauf - TSV II
Sa, 24. Nov. 20:00 Uhr
TTC Fortuna Passau II - TSV II

Saisonheft


Hier Downloaden
Zum Seitenanfang